Die Göttin Lucina

Aspekte des Dezember

 

Dieser Monat pflegte im alten julianischen Kalender der Zehnte zu sein

 

(decem im Lateinischen).

 

Jetzt ist der zwölfte Monat, hat aber immer noch

 

Seinen ursprünglichen Namen

 

Manche dinge ändern sich eben nie.

 

 

 

Vollmondaspekt:Mond der langen Nächte

 

Universalereignis:Die Wiederbelebung der Wasser.

 

Bis zur Wintersonnenwende

 

Am ende des Monats werden die Nächte länger und dominanter.

 

Die Göttin der Nacht ist Alleinherrscherin.

 

Gemeinschaftsereignis:Sabbat der Wintersonnenwende, 21.Dezember

 

Die Feier der Lichtgeburt, der Geburt der Sonnengöttin Lucina

 

Botschaft:Aushalten, sterben, wiedergeboren werden

 

Aktivität:Innenschau und Erneuerung

 

Heilwirkung:Reinigung von Körper und Seele

 

Passender Zauber:Wiedergeburt, Vertreibung der Depression

 

Manifestation:Die Erle, die nahe am Wasser wächst und oft von Hexen

 

Benutzt wird, um Regen zu bewirken, und der Helikon, der heilige Vogel,

 

den man nur an einem Sonnenwendetag sieht, werden als Manifestation der Göttin

 

in ihrem Aspekt Leben – im -Tot und Tot- im- Leben betrachtet.

 

Farbe:Blutrot

 

Baum:Erle, Kiefer

 

Blume:Weihnachtsstern, Ilex, Mistel

 

Tier:Dohle, Helikon

 

Edelsten:Türkis, Zirkon

 

  

 

 

Die Festtage im Dezember

 

3.Dezember: Fest der Bona Dea (römisch)

 

4. Dezember: Pallas Athene (römisch)

 

8. Dezember: Unbefleckte Empfängnis der Jungfrau Maria

 

17. Dezember: Ops-Fest die saturnalien (römisch)

 

21. Dezember: Wintersonnenwende, die Sonne tritt in

 

Das Zeichen des Steinbocks

 

23. Dezember: Narrentag

 

25. Dezember: Die Juvenalien: Tag der Kinder (römisch)

 

31.Dezember: Hekate -Tag (römisch)