Negativität in Lebensfreude verwandeln

 

Stelle dir als erstes am Morgen vor, immens glücklich zu sein. Steige aus deinem Bett in einer sehr glücklichen Stimmung – strahlend, sprudelnd, erwartungsfroh – als ob heute etwas Perfektes, etwas von unendlichem Wert passieren wird. Stehe in einer sehr positiven und hoffnungsvollen Stimmung auf, mit dem Gefühl, dass dieser Tag kein gewöhnlicher Tag sein wird – dass etwas Besonderes, Außergewöhnliches auf dich wartet - etwas Schönes ist ganz nah.

 

Versuche es und erinnere dich den ganzen Tag über immer wieder daran. Innerhalb von sieben Tagen wirst du sehen, dass sich dein gesamtes Verhaltensmuster, dein ganzer Stil, deine Schwingung verändert haben.

 

Wenn du in der Nacht schlafen gehst, stelle dir einfach vor, dass du in göttliche Hände fällst … als ob die göttliche Existenz dich unterstützt, dass du in ihrem Schoß liegst, während du einschläfst. Visualisiere es einfach und schlafe ein. Behalte dies bei und stelle es dir vor, wenn der Schlaf kommt, damit die Vorstellung in den Schlaf übergeht; sie sollen sich überlappen.

 

Stelle dir keine negativen Dinge vor, denn wenn Leute, die eine gute Vorstellungskraft haben sich negative Dinge vorstellen, beginnen diese zu geschehen. Wenn du denkst, dass du krank werden wirst, wirst du krank werden. Wenn du denkst, dass jemand gemein zu dir ist, wird er das sein. Genau das, was du dir vorstellst, wird eintreten.

 

Wenn also eine negative Idee kommt, ändere sie sofort in einen positiven Gedanken. Sage nein zu ihr. Lass sie sofort fallen, wirf sie weg.

 

Innerhalb einer Woche wirst du fühlen, dass du sehr glücklich sein wirst – ohne jeden besonderen Grund.